Copy
Alles was Sie über AGB wissen sollten und Vorsicht bei Custom Audiences.
Inhalt des Newsletters im Browser anzeigen
Abmeldung vom Newsletter

Alles was Sie über AGB wissen sollten und Vorsicht bei Custom Audiences

Dezember 2018
Liebe Leserinnen, liebe Leser,

zum Ende des Jahres habe ich mir einen Wunsch erfüllt und einen Artikel verfasst, in dem es nicht um die DSGVO geht. Stattdessen erfahren Sie in der großen AGB-FAQ und im unseren Podcast alles, was Sie über AGB wissen sollten (und bestimmt auch wollten).

Aber ganz entkommen wir dem Datenschutz nicht. Falls Sie Facebooks "Custom Audiences" einsetzen, möchte ich Sie vor bösen Überraschungen bewahren.

Das gilt auch im Fall der Anfragen von Datenschutzbehörden zum Betrieb von Facebook-Fanpages.

Einen Blick in die Zukunft, auch im Datenschutz, erhalten Sie bei unserer maritimen Podcastfolge zum Thema Blockchain.

Und falls Sie noch ein Last-Minute-Geschenk brauchen: 😉🎄 Am 01. April 2019 mache ich Sie im Rahmen meines Workshops bei der Allfacebook Marketing Conference in München im Marketing-Recht und der DSGVO fit.


Zum Abschluss möchte ich mich bei Ihnen für das Lesen meines Newsletters herzlichst bedanken und wünsche ich Ihnen besinnliche Festtage sowie ein großartiges Neues Jahr.


Ihr Thomas Schwenke 
 
P.S. Unser Podcast "Rechtsbelehrung" ist für den Podcastpreis nominiert! Ich würde mich sehr über Ihre Stimme in der Rubrik "Bildung" freuen: podcastpreis.de 


FAQ zu AGB - Alles was Sie über Allgemeine Geschäftsbedingungen wissen sollten



 
"Heißt es AGB oder AGBs?", "Brauche ich AGB überhaupt?", "Müssen AGB per Kontrollkästchen akzeptiert werden?" 🤔

Die Antworten auf diese und knapp 40 weitere Fragen, Tipps zur Vermeidung von Abmahnungen und Klarstellung häufiger Irrtümer, finden Sie in der umfassenden AGB-FAQ für Verbraucher und Unternehmer.

Zur AGB-FAQ

AGB – Rechtsbelehrung #62


Falls Sie lieber zuhören als lesen, dann empfehle ich Ihnen unseren Podcast zum AGB-Recht, in dem wir die rechtlichen Grundsätze, Irrtümer und Mythen weiter vertiefen.

Zum Podcast
Jetzt auch bei   

Workshop: Marketing-Recht für die Praxis – Grundlagen und Expertentipps für Facebook, Instagram & Co

Am 01. April 2019 mache ich Sie im Rahmen meines Workshops bei der Allfacebook Marketing Conference in München im Marketing-Recht und der DSGVO fit.

Wie gewohnt mit Blick auf die Praxis, vielen Beispielen und Mustern. Für die vorangegangenen Workshops gab es von den Teilnehmern Bestnoten und auch diesmal hoffe ich, Sie für das Recht zu begeistern. 

Buchen Sie früh, da es dieses Jahr keinen Zweittermin geben wird.🎫

Zur Anmeldung

 

Vorsicht bei "Custom Audiences from File"




Der Verwaltungsgerichtshof München hat entschieden, dass Unternehmen die E-Mailadressen der Kunden (das dürfte z.B. auch für Telefonnummern gelten) nicht ohne deren Einwilligung bei Facebook zwecks Bildung von Werbezielgruppen (sog. "Custom Audiences") hochladen dürfen.

Viele Unternehmen tun es trotzdem, weil sie denken, dass dies nicht auffällt. Facebook zeigt den Nutzern jedoch an, wie im obigen Beispiel, wer deren E-Mailadresse hochgeladen hat.

Das führt nach meiner Erfahrung leider zu Rückfragen und zum Teil erbosten Auskunfts- und Löschanfragen der Kunden.

Diese Anzeige von Facebook kann zudem falsch sein. Das ist der Fall, wenn Agenturen beauftragt werden, die auf Basis derer Daten, Zielgruppen für Sie erstellen (eine Art "digitaler Lettershop"). Dann werden Sie Kunden oder Interessenten unter Umständen erklären müssen, warum Facebook einen E-Mail-Upload anzeigt, obwohl Sie keine Kundendaten hochgeladen haben.

Praxistipps:
  • Wenn Sie Kundendaten für Zwecke von "Custom Audiences" hochladen möchten, bitten Sie die Kunden (oder z.B. Newsletterempfänger) zuvor um eine Einwilligung.
  • Falls Sie Agenturen mit Zielgruppenbildung beauftragen, fragen Sie ob diesen diese Problematik bekannt ist und wie die Agentur damit umgeht.
  • Seien Sie auf Auskunftsanfragen und Löschungswünsche vorbereitet.
P.S. Was das Facebook-Pixel angeht, kann die o.g. Entscheidung nicht direkt übertragen werden. Hier bestehen Datenschutzbehörden auf ein Opt-In (wie bei allen Cookies), die Gegenansichten halten die Zurverfügungstellung eines Opt-Outs und Hinweise in der Datenschutzerklärung für ausreichend.

Schifffahrt und Blockchain – Rechtsbelehrung #61


"Blockchain ist nicht gleich Blockchain" und "Smart Contracts sind weder smart noch Contracts" 

In der aktuellen Rechtsbelehrung blicken wir hinter den Hype der Blockchain-Technologie und erklären anhand der Handelsschifffahrt, welche Vorteile sie trotzdem bietet.

Daneben geht es um den Datenschutz und die Strafbarkeit der Bitcoinbesitzer.

Zum Podcast  

Datenschutzerklärung mit Datenschutz-generator.de 


Ihre Datenschutzerklärung ist die Visitenkarte Ihrer Datenschutzbemühungen und sollte daher DSGVO-konform sein.

Unser Datenschutz-Generator unterstützt Sie bei deren Erstellung.

Sie finden passende Module für Onlineshops, Tracking-Tools, z.B. von Google und Facebook, Affiliate-Netzwerke und gesetzlich vorgesehene Rechtshinweise für Ihre Nutzer und Kunden.

Zum Datenschutz-Generator

Datenschutzbehörde: Anhörungsbogen zu Facebook-Fanpages – Sollte man antworten?


Haben Sie auch einen Anhörungsbogen zu Facebook-Fanpages erhalten und können Sie ihn vollständig beantworten? Tipps und Konsequenzen der Nichtbeachtung.
Bitte folgen Sie mir für aktuelle Rechtsnews auf Facebook oder Twitter.
Dr. jur. Thomas Schwenke, LL.M., Dipl.FinWirt(FH), ist Rechtsanwalt in Berlin, berät zum Marketingrecht sowie Vertragsrecht und ist zertifizierter Datenschutzbeauftragter sowie Sachverständiger für IT-Produkte (rechtlich). Er gehört zu den bekanntesten Marketinganwälten Deutschlands, ist Redner, Blogger und Podcaster, sowie Buchautor und Visiting Fellow Teil des Forschungsprojekts „Chancen und Risiken von Smartcams im öffentlichen Raum“ (ChaRiSma) an der Universität Oldenburg, in dessen Rahmen er die Auswirkungen von Augmented Reality und Smart Glasses auf die Privatsphäre untersucht. Website: https://drschwenke.de/
Rechtsanwaltskanzlei Dr. jur. Thomas Schwenke
LL.M. (University of Auckland), Dipl.FinWirt(FH)
Datenschutzbeauftragter TÜV Süd / Zertifikat-Nr.: 1346#311657914
Paul-Lincke-Ufer 42/43
10999 Berlin

Weitere geschäftliche Angaben im Impressum
Unsere Datenschutzerklärung.



Sie können hier Ihre E-Mail-Adresse ändern oder den Newsletter-Empfang kündigen.