Copy
Studio-Konzert mit "Heri Friese und Inge Lorenzen" bei KlapperlaPapp
View this email in your browser
Die kleine aber feine Reihe außergewöhnlicher Konzerte im Untergeschoss des Hauses InSound an der romantischen Gablenzbrücke geht mit dem dritten Schritt geradewegs  passend auf den Sommer zu.
Im besten Sinne ´unerhört´, sicher unterhaltsam, wenn nicht gar lustig: Geprobtes und Ungeprobtes von und mit tollen Gästen, so dicht am Folk, wie noch nie.

Studio-Konzerte bei KlapperlaPapp

Recording Session Nr. VIII ... ein Tiegel kommt selten allein! 


Ist es nun ein Solo-Projekt, oder ist er es einfach nur ohne Band? Heri Friese (eigentlich Heribert) der Spiritus Rector und Mann der musikalischen Feder Schmelztiegels, der, wie man ihr immer wieder nach sagt dienstältesten Folkband der Republik,  einmal ganz anders. Klar schreibt er Lieder mit der Band im Kopf, aber manchmal klingt es eben auch ganz anders und dann muss es nicht immer Schmelztiegel sein. Lieder vom Leben, mit Blick für die Besonderheiten, nach vorne und zurück, mit lachendem und weinendem Auge, als Schalk oder Barde.

Heri Friese, seit über 40 Jahren nicht nur mit allen Folkwassern aller nur erdenklichen Festivals gewaschen, greift erst zum Instrument und dann an. Die Zuhörer gehören gleich mit dazu und es ist nicht möglich, sich seiner Welt zu verschließen.

Und wenn schon einmal so anders, dann richtig. Gleich einem klitzekleinen Festival, erleben wir ein weibliches Gegengewicht, ebenfalls mit Guitarre und Stimme - und das nicht zu knapp.
Inge Lorenzen, vielleicht die Stevie Nicks und Joan Baez des Nordens, unverwechselbare Stimme der Band Lorbass aus Angeln, aber auch eine der drei famosen Mollies, die die Szene so schmerzlich entbehrt.
Inzwischen häufig als Solistin, aber auch mit einem kleinen Trio unterwegs, hat Inge großartige Versionen internationaler Songs in plattdeutscher Sprache in ihrem Repertoire und weiß diese mit ihrer  unglaublichen Präsenz wunderbar in Szene zu setzen.

Wie bei den Folkies so üblich, wird hier jeder etwas spielen: alleine, zu zweit, zum mitspielen/singen animieren oder beim anderen mit einsteigen. Das schon fast traditionelle Souterrain-Modell wird hier wohl die eine oder andere Variation erfahren - gut so!

Wen kann man zu einem solchen Stil- und Songmix als Begleiter einladen, wenn nicht die Geheimwaffe unzähliger Instrumente und Genres - Volker Linde. Der Freund und Kollege, von dem ich mir seit meiner ersten Gehversuche hier in der Szene so viel abgeguckt habe und lernen durfte. Volker versteht es wie kein zweiter, Interpreten musikalische Wege zu ebnen, zu führen und zu begleiten, treffende Stimmungen zu erzeugen und dabei an passender Stelle stets  eine animierte Prise Linde hören zu lassen.

Tatsächlich wieder völlig anders und ich freue mich riesig - wunderbar

WO
bei KlapperlaPapp im Souterrain von InSound,
Gablenzstrasse 5
24113 Kiel
Eingang durch den Laden
WANN
am 28. April
Beginn 20 Uhr
Einlass ab 1930 Uhr
   Karten
     nicht nummeriert, auf 50 Plätze                  limitiert, für jeweils 13.- €                  
   Reservierungen
     unter klapperlapapp@me.com
dieses mal im Studio:

Heri Friese (Vox/Git.)
IngeLorenzen (Vox/Git.)

Volker Linde (was gebraucht wird)

 
Share
Forward
Copyright © 2016 KlapperlaPapp, All rights reserved.


unsubscribe from this list    update subscription preferences 

Email Marketing Powered by Mailchimp