Copy
Resilienz-Newsletter | März 2017
View this email in your browser
RESILIENZ
Beratung - Training - Coaching

Strukturelle Spannung
 


Liebe/r Bele!

Ein intensives Jahr 2016 ist mit dem Launch meines Rauhnächte-Projekt zu Ende gegangen. Die Entscheidung das Jahr 2017 ganz in den Fokus der Resilienz zu stellen, bringt Spannung, Nicht-Wissen und Neues hervor. Die Herausforderung ist, mit dieser strukturellen Spannung umzugehen und Räume zu schaffen, in denen Ruhe und Erholung möglich ist, um Kraft für die nächsten Schritte zu sammeln.

Strukturelle Spannung entsteht, wenn wir unsere Situation bezogen auf ein Ziel, das wir uns gesetzt haben, bewerten. Wir geraten in Stress, wenn uns das, was wir erreichen wollen, unerreichbar erscheint. Und wir können Zustände von Freude, Glück und Flow erleben, wenn wir im Tun auf dem Weg zu diesem Ziel aufgehen. Die Zwischenschritte oder auch Zwischenziele, die wir definieren - oder uns ihnen unbewusst aussetzen - bedingen die strukturelle Spannung, die entsteht. Wenn wir unsere Schritte zum Ziel aktiv gestalten, können wir die Spannung in unserem Leben beeinflussen.

Ich merke, dass mir die regelmäßige Auseinandersetzung, ein regelmäßiges Erinnern an meine Themen und Vorhaben sehr gut tut und die strukturelle Spannung in meinem Leben reduziert.

Was ist dein Hauptfokus für dieses Jahr?
Was sind deine Themen, die du angehen will? Ein bis zwei reichen.

Für mich steht 2017 ganz im Namen der Resilienz. That´s it. Nicht mehr. Nur Resilienz.
 

WENIGER IST MEHR

Runtergebrochen bedeutet das: Ich werde neue Formate anbieten (insbesondere mehrtägige Veranstaltungen) und Workshops in anderen Städten (geplant ist: Düsseldorf, München, Würzburg), neue Kooperationen starten (es wird einen Workshop mit THE CHANGER im Mai gebe) und ich werde meine Leidenschaft zu längeren Begleitungsprozessen stärken. Und es wird  die 2. Version zu dem Reise-Begleiter durch die Rauhnächte geben.
Und dann gibt es ja auch noch die persönliche Resilienz, die 2017 im Fokus steht.

Also: Wie gerade angekündigt, gibt es in diesem Jahr neue Formate und Inhalte!

Die Jahresbegleitung nach den Rauhnächten ist gestartet und ich biete am 20. Mai 2017 in Kooperation mit THE CHANGER, Nadia Boegli und Tina Röbel, www.weltverbesserer-coaching.de, einen Workshop zum Thema Wellbeing an.

Vor allem für Nicht-Berliner eine gute Nachricht:
Im Mai starten die neuen 2,5-tägigen Resilienz-Workshops zu den vier Themen des Resilienz-Kleeblattes. Für ein verlängertes Wochenende lohnt sich auch die Fahrt nach Berlin! :-)
Vom 5.-7. Mai (Freitag bis Sonntag) findet der erste Workshop statt: Vision & Werte. Bis Freitag, den 10.3.17, gibt es noch den EarlyBird!

Ich wünsche dir viel Spaß beim Entdecken und Erfahren der strukturellen Spannung des Jahres 2017. Wenn du Raum zum Sortieren und verändern deiner strukturellen Spannung brauchst, begleite ich dich gerne.

Herzlich,

Bele

Was dich in diesem Newsletter erwartet:
  • Terminübersicht
  • Weitere Gedanken zur strukturellen Spannung nach Robert Fritz
  • Workshop: Wellbeing für dich und mich
  • Gast-Beitrag bei THE CHANGER: "Resilienz für Menschen, die die Welt verändern wollen"
  • Buchempfehlung: Leitwölfe sein - Liebevolle Führung in der Familie. Von Jesper Juul
  • Übung: Wie du mit strukturelle Spannung besser ungehen kannst


"Denn ob etwas ein Leben werden kann, das hängt nicht von den großen Ideen ab, sondern davon,
ob man sich aus ihnen ein Handwerk schafft, ein tägliches Etwas,
was bei einem aushält bis ans Ende.“

- Rainer Maria Rilke
DIE NÄCHSTEN RESILIENZ-VERANSTALTUNGEN
Resilienz
- oder -
Die Kunst die Wellen des Lebens zu reiten


 
NEU: Resilienz-Workshops in Berlin
  • NEU: 2,5-Tage Resilienz-Workshop "Vision & Werte" -  5.-7. Mai in Berlin - "Mit Vision und Werten resilient deine Zukunft gestalten“ ** Early-Bird bis 10.3.2017: 240€, danach 290€ - MEHR INFORMATION  |  ZUR ANMELDUNG
     
  • NEU: Wellbeing-Workshop mit THE CHANGER in Berlin am 20.5.2017 - "Wellbeing für dich und mich“ ** Early-Bird bis 2.4.2017: 190€, danach 240€ - MEHR INFORMATION ZUR ANMELDUNG
     
  • NEU: 2,5-Tage Resilienz-Workshop "(Selbst-)Führung" -  9.-11. Juni in Berlin - "Mit Leichtigkeit und Freude die eigene Widerstandsfähigkeit entdecken“ ** Early-Bird bis 14.4.2017: 240€, danach 290€ - MEHR INFORMATION  |  ZUR ANMELDUNG
     
Resilienz-Abende in Berlin - 4 Abende in 4 Wochen
  • Resilienz-Abende "Erfog & Scheitern" im April/Mai - "Resilient scheitern - resilient erfolgreich sein“   -  26.4. / 3.5. / 10.5. / 17.5.2017 ** ausgebucht - MEHR INFORMATION  |  ZUR ANMELDUNG
     
  • Resilienz-Abende "Begegnung & Ausdruck" im Juni - "Authentisch und flexibel in Begegnung und Ausdruck“ -  6.6. / 13.6. / 20.6. / 26.6.2017 ** Early-Bird bis 11.4.2017: 120€, danach 160€ - MEHR INFORMATION  |  ZUR ANMELDUNG
     
  • Weitere Resilienz-Abende folgen im Herbst - voraussichtlich im September und November

NOCH EIN PAAR MOMENTE UND GEDANKEN ZUR STRUKTURELLEN SPANNUNG (nach Robert Fritz)

Spannung entsteht durch Differenz, dort, wo ich einen IST und einen SOLL-Zustand für mich definiere, BEWERTE ICH MEINE SITUATION UND MEINE RESSOURCEN IN BEZUG AUF DIESES ZIEL. Diese Spannung strebt nach Auflösung. Je größer die Differenz zwischen IST und SOLL ist, desto größer ist auch die Spannung.

Die aktive Gestaltung von Ziel und Zwischenzielen ist der Schlüssel, um die Spannung im System zu regulieren.

Um diese Spannung bei großer Differenz nicht unerträglich groß werden zu lassen, ist es gut, Zwischenziele oder Zwischenschritte zu definieren. So kann ich meinen Fokus immer wieder auf diese Zwischenschritte richten und mich damit einer Spannung aussetzen, die für mich gut tragbar ist.

Diesen Gestaltungsspielraum nenne ich Resilienz. Nach diesem Modell wird deutlich, warum ich aktiv in den Prozess der Balance meiner Kräfte beim Erreichen meiner Ziele einwirken und entscheiden kann, ob ich mir mehr Stress mache oder das Ziel bzw. die Zwischenziele anpasse. Und: Alle Modelle sind falsch, aber hilfreich.

Hilfreich ist, sich diese Zwischenschritte zu setzen und immer wieder eine Standortbestimmung vorzunehmen - am Besten auch immer dann, wenn es im Leben gerade drunter und drüber geht. ** Resilienz bedeutet, schwierige Zeiten auch für Neuausrichtung zu nutzen. **

Ebenso ist es wichtig, vom Sinn des Ziels überzeugt zu sein, um überhaupt eine Spannung aufrechterhalten zu können.

Viele Wege führen zum Ziel - es gibt immer mindestens 3 Möglichkeiten. Wenn also etwas nicht funktioniert, probiere etwas Neues ;-)

Darüber hinaus ist es auch sehr gut zu wissen, wie viel Spannung du ganz persönlich brauchst, um dich in Bewegung zu setzen. Und was bei zu viel Spannung im System mit dir passiert. Vielleicht bist du ja auch jemand, der bei zu hoher Spannung in Lethargie verfällt?

WELLBEING FÜR DICH UND MICH

Der Workshop im Grünen, der Dir hilft wieder bei Dir selbst anzukommen.

Solange wir unseren Alltag nach der „höher, schneller, weiter“ Logik gestalten, werden wir auch die Welt nicht verändern. Besonders im oft sehr fordernden sozialen Sektor ist es wichtig, dass wir unsere natürlichen Grenzen ernst nehmen.

Ein Tag für dein Wellbeing - in Kooperation mit THE CHANGER, Nadia Boegli und Tina Röbel, www.weltverbesserer-coaching.de - gibt es im Mai einen Tag um inne zu halten, dich selbst zu spüren und dein Wellbeing ein Stück weiter zu bringen.

Ich gebe an diesem Tag zwei 90-Minuten-Impulse: "Wellbeing steigern - Energieräuber ausschalten" und "Wellbeing und Resilienz - und was hat das mit meinen Grenzen zu tun?"

Darüber hinaus schickt euch Tina auf Entdeckungsreise zum Inneren Team.
Und Nadia, eine der drei Gründerinnen von The Changer, spricht über ihre ganz persönlichen Erfahrungen mit Burnout und wie man da wieder rauskommt.

Ein Tag im Grünen an der Spree, an dem wir Wellbeing gemeinsam zelebrieren und erkunden.

Termin: 20. Mai 2017 - 9.30 - 17.00 Uhr

Ort: Essentis Biohotel, Weiskopffstraße 16, 12459 Berlin
Beitrag: 240 € - bis 2.4.17 EarlyBird 190 €

MEHR INFORMATION ZUR ANMELDUNG

Hier noch ein paar Worte von Tina Röbel zur „höher, schneller, weiter“ Logik: Wellbeing, warum ist das so wichtig?


"Die Polarität und Relativität wird durch das normale Denken zugedeckt, denn es arbeitet mit Begriffen, mit den Endpunkten oder Polen, und vernachlässigt, was zwischen ihnen liegt. Der Unterschied zwischen Vorder- und Rückseite, Sein und Nicht-Sein, verdeckt ihre Einheit und Gegenseitigkeit."

- aus Kosmologie der Freude (S. 63), Alan W. Watts


 
Blog-Artikel bei THE CHANGER
 

Resilienz für Menschen, die die Welt verändern wollen.


Be the change you want to see in the world

Das Resilienztraining fängt immer bei dir selbst an. Es geht darum, dass du deine eigenen Bedürfnisse, Wünsche und deine Struktur kennenlernst und dann die für dich zentralen Schritte ableitest, die möglichst einfach in deinen Alltag integriert werden können. Resilienz beginnt, wenn du lernst, klare Grenzen und Ziele zu setzen und dich auf deine Stärken besinnst, wenn du deinen ganz eigenen Lebensweg gehst. Natürlich ist es immer wieder eine Herausforderung, Beruf, Berufung und Privatleben in Einklang zu bringen - ich möchte dich dazu spielerisch einladen.

Ich verfolge dabei einen präventiven und salutogenetischen Ansatz - d.h. ganz einfach, bleib dran und zwar mit Freude an der Veränderung, anstatt erst anzufangen, wenn es wirklich wehtut oder du schon in der vollkommenen Erschöpfung gelandet bist.

Letztendlich ist im Leben die einzige Konstante die stetige Veränderung, auch wenn wir das nicht immer wahrhaben wollen. Ich möchte dich dazu einladen, mit Leichtigkeit deine eigenen Glaubenssätze, Bewertungsmechanismen und deine Alltagsstruktur immer wieder anzuschauen und neu zu lernen damit umzugehen.

Nicht erst löschen, wenn’s brennt

Hier kannst du weiter lesen...
BUCHEMPFEHLUNG

Ein Buch über Liebe, Grenzen, Rollen, Anpassung, Rebellion und Gesellschaft. Kritisch hinterfragend erzählt Jesper Juul von seinen Erfahrungen aus jahrzehntelanger Familien-Psychotherapie. Sein Plädoyer: "Kinder brauchen Führung durch Erwachsene." Was dabei wichtig ist, beschreibt er in diesem erkenntnisreichen Buch. "Es ist nichts daran auszusetzen, sich Ziele zu setzen oder einen Traum zu verfolgen, doch ohne den Zufluchtsort, den das "Hier und Jetzt" dem Geist, dem Körper, der Seele bietet, kann vieles fehlschlagen." (S. 136)

 

ÜBUNG: Strukturelle Spannung in deinem Leben


Nimm die 15 bis 20 Minuten Zeit die folgenden Fragen schriftlich zu beantworten.
  • Was ist dein Hauptfokus für dieses Jahr?
  • Was sind deine Themen, die du angehen will? Ein bis zwei reichen.
  • Wie lauten diese beiden Hauptziele positiv formuliert? Warum ist das attraktiv für dich, diese Ziele zu erreichen?
  • Unterteile jedes Ziel in konkrete Schritte und Aufgaben, die zu tun sind, um das Ziel zu erreichen.
  • Was sind die nächsten Schritte? In dieser Woche? In den nächsten 4 Wochen?
Erinnere dich täglich an deinen Fokus, an dein Ziel und die nächsten Schritte. Es ist zwar manchmal, insbesondere am Anfang mühsam, aber es hilft!
 
Herzliche Grüße
Copyright © 2017 Bele Irle | Resilienztraining & Beratung, All rights reserved.


unsubscribe from this list    update subscription preferences 

Email Marketing Powered by Mailchimp