Copy
Resilienz-Newsletter | Januar 2015
View this email in your browser
Resilenz
RESILIENZ
Beratung - Training - Coaching
 
*** stay on your treck ***
Resilenz


Liebe Resilienz-Freunde und Interessierte,


es ist so weit: der Newsletter startet!

Mit dem ab jetzt regelmäßig erscheinenden Newsletter möchte ich eigene Inspirationen, Informationen und Impulse rund um das Thema Resilienz teilen und über Kurse, Workshops und Events informieren.

Mein Januar ist voll gestartet - das war eigentlich auch nicht anders zu erwarten, bei all den guten Vorsätzen für das neue Jahr ;-) Aber jetzt mal im Ernst, das Leben bringt Veränderung in´s Spiel. Wenn ich guten Zugang zu meiner Resilienz habe, kann ich diese Veränderungen mit Leichtigkeit, Humor und Freude annehmen.
Hilfreich und wichtig war für mich jetzt während des Januars, den FOKUS zu halten - mich nicht abbringen zu lassen, von den wirklich wichtigen Dingen, die ich mir vorgenommen habe.
 
Wie kann ich mir Fokus geben? Wie kann ich meinen Fokus halten?
  • Zeitplanung und Lebensmanagement
  • in Verbindung mit meinen Visionen und Werte stehen
  • meine Ziele und Lebensthemen kennen
  • Aufgaben priorisieren
  • mich selbst gut versorgen
  • Achtsamkeit üben - im Hier und Jetzt Halt finden


ZEITPLANUNG UND LEBENSMANAGEMENT
Ich organisiere mich seit einigen Monaten mit der GTD-Methode (Getting Things Done), mit der ich meine Projekte und Aufgaben koordiniere. Dabei geht es für mich darum, die Dinge, die mir in den Kopf kommen, Dinge, die ich umsetzen möchte oder umsetzen muss, zu sammeln und so zu strukturieren, dass ich wöchentlich die Aufgaben danach anschaue, ob sie meinen Hauptzielen, meiner Vision und meinen Werten dienen. Ich habe eine fortlaufende Liste, deren Aufgaben ich wöchentlich nach folgenden Hauptzielen priorisiere und meinen Wochenablauf bewusst danach plane:

  • Voranbringen meiner Selbstständigkeit
  • Partnerschaft und Zeit für meinen Partner
  • Geld verdienen für Miete und Essen etc.
  • Sport (Yoga)
  • mich selbst versorgen - gutes Essen, Ruhephasen,
  • Zeit für Freunde
  • Zeit für mich selbst
Das Erledigen kennzeichne ich durch „abhaken“. Das ist hin und wieder der schönere Teil von der Aufgabe ;-) Sich selbst belohnen und zelebrieren, dass man seine Aufgaben geschafft hat ist ungewohnt, aber ein guter und wichtiger Teil beim Arbeiten und (Er-)Schaffen.
Immer wieder male ich mir aus, wie es sich anfühlt in den einzelnen Bereichen mein Ziel erreicht zu haben - mit allem, was dazu gehört, welche Menschen mich umgeben, wo ich sein werde, was ich sehe, welche Farben, was ich rieche und höre, wie es sich genau anfühlt...
 
Am Anfang habe ich damit begonnen für mein "Erfolgs-Ziel“ (also das Ziel, was ich mir für mich im Bereich Erfolg ausgewählt habe) täglich 5 Aufgaben zu definieren und diese auch umzusetzen. An manchen Tagen klappt es besser, an anderen nicht so gut. Inzwischen ist das so eine Selbstverständlichkeit geworden, so dass meine Liste um Einiges angewachsen ist und ich tatsächlich auch mehr schaffe.
 
Für  mich sind durch die Nutzung dieser Methode mehrere Aspekte abgedeckt, die für das eigene Zeitmanagement hilfreich sind:
  1. Die Organisation (Strukturierung und Priorisierung) der Aufgaben orientiert sich an den Hauptzielen
  2. Ideen gehen nicht verloren (extrem wichtig für mich zur Förderung meiner Kreativität)
  3. Orientierung an der eigenen Vision und den eigenen Werte - ich entscheide bewusst, was wichtig ist und was nicht
  4. Ich sehe, was ich geschafft habe :D
  5. Ich sehe, was ich nicht schaffe und kann mich selbst fragen, was mich hindert, diese Aufgabe zu tun
Das heißt jedoch nicht, dass diese Methoder für jeden passt - jeder sollte für sich selbst heraus finden, was zu einem passt - denn eigentlich passt nie für alle das Gleiche. In diesem Sinne: viel Spaß beim Ausprobieren :-) Wichtig dabei ist: dranbleiben. Erst mit der Zeit wird sich eine Routine entwickeln.
 
 
KLEINE ÜBUNG FÜR DIE AUFMERKSAMKEIT
Was kannst du Hier und Jetzt wahrnehmen?
Was kannst du sehen? Riechen? Hören? Schmecken? Was spürst du? Was nimmst du in diesem Moment wahr?
Wie fühlt sich dein Körper an? Bist du erschöpft oder voller Kraft? Spürst du Verspannung? Wo spürst du deinen Körper am Meisten?
Wie atmest du gerade?
Was kannst du Schönes Wahrnehmen?
 
Sinne aufmachen
Über die Sinne im Hier und Jetzt ankommen


So weit für´s Erste.

Herzlich, Bele
 

Fokussierung

Sich trotz unvorhergesehener und unangenehmer Ereignisse und Begegnungen nicht von den wichtigen und schönen Dingen abbringen lassen.
Eine wichtige Eigenschaft, um die innere Ruhe auch in turbulenten Zeiten nicht zu verlieren bzw. schnell wieder zu finden.

Wie geht das? Üben, üben, üben ;-)

Start Resilienz-Infoveranstaltungen

nächste Termine: Montag, 9.3.2015 | Samstag, 9.5.2015 | Donnerstag, 9.7.2015
Uhrzeit: von 19-21 Uhr, an Wochenenden 15-17 Uhr
 
Es wird einen kleinen Einstieg in das Thema Resilienz geben und die Möglichkeit mit einer Übung, einem Werkzeug, Aspekte der eigenen Resilienz kennen zu lernen. Raum für Fragen und Austausch gibt´s natürlich sowieso :-)

Ort: Berlin, genauer Ort wird noch bekannt gegeben
 
Ich freue mich auf euch und die Begegnungen!

Neues Format: zur Steigerung der eigenen Resilienz
 
4 Resilienz-Abende in 4 Wochen

im März - Thema: Vision & Werte
"Mit Vision und Werten resilient deine Zukunft gestalten"
4 x Mittwoch
04. / 11. / 18. / 25. März
Ort: Friedelstraße 40, 12047 Berlin
in den Räumen von SIA Berlin
 
Beitrag: 80 € für 4 Abende

im April - Thema: Selbsführung
"Mit Leichtigkeit und Freude deine Widerstandsfähigkeit entdecken"
4 x Dienstag
14.4.  / 21.4. / 28.4. / 5.5.
Ort: Am Tempelhofer Berg 7d, 10965 Berlin
in den Räumen von innen mehr
... mehr Info

Beitrag: 80 € für 4 Abende
Rabatt: 15 € bei Anmeldung bis zum 28.02.2015

*******

Anmeldung: kontakt@bele-irle.de oder telefonisch 0176 30 464 785
Anmeldebedingungen
 

Wunder des Augenblicks

Das Wunder
des Augenblicks
lässt uns staunen
und die
Schönheit des Lebens
erkennen.

herzliche Grüße
Facebook
Website
Copyright © 2015 Bele Irle | Resilienztraining & Beratung, All rights reserved.