Copy
Diese Email im Browser ansehen

Newsletter OdA AM #2, Oktober 2015


Liebe Frau <<Nachname>>

Unser zweiter Newsletter informiert Sie wiederum über aktuelle Termine und Geschehnisse rund um die OdA AM und die Höhere Fachprüfung für Naturheilpraktikerinnen und Naturheilpraktiker mit eidg. Diplom.
Vermissen Sie irgendwelche Informationen? Haben Sie weitere Fragen? Lassen Sie es uns wissen.

Viele Spass beim Lesen
Rudolf Happle
Geschäftsführer, rudolf.happle@oda-am.ch

Agenda

Infoveranstaltungen in Französisch und Italienisch

An diesen Infoveranstaltungen erfahren Sie, wie die einzelnen Prüfungsteile genau ablaufen. Es wird Ihnen helfen, sich gezielt auf die einzelnen Prüfungsteile vorzubereiten, Ihre Vorbereitungen auf die Prüfungsessenz der HFP abzustimmen und optimieren zu können. Damit erhöhen Sie Ihre Chancen für einen erfolgreichen Abschluss und können Stress und Prüfungsangst vorbeugen. 

 

Inhalte der Veranstaltung:

  • Welches sind die Abläufe der einzelnen Prüfungsteile P1 bis P4?
  • Welche Erwartungen werden an die Kandidatinnen und Kandidaten der Höheren Fachprüfung gestellt?
  • Welches sind die Erfahrungen aus den beiden Pilotprüfungen? Gibt es Fallstricke, die Sie umgehen können?
  • Wie können die Zulassungsbedingungen erfüllt werden?


Die Daten sind:

Lundi, 26 octobre 2015 | 17h15 | Forum Fribourg 
Mercoledi 4 novembre 2015 | ore 17.15 | Centro Spazio Aperto Bellinzona

Weitere Details finden Sie unter http://www.oda-am.ch/de/aktuell/news/
 
Eine Anmeldung ist erforderlich und erfolgt ebenfalls über das Internet unter http://www.oda-am.ch/de/aktuell/news/

 

Aus dem Vorstand

Prüfungsordnung KomplementärTherapie genehmigt

Anfangs September 2015 genehmigte das SBFI (Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation) nach der Bereinigung der Einsprachen die Prüfungsordnung über die Höhere Fachprüfung für KomplementärTherapeutInnen und KomplementärTherapeuten! Wir gratulieren der OdA KT herzlich zu diesem Meilenstein – mussten der Vorstand mit Präsidium und Geschäftsführung doch einiges an zusätzlichem Aufwand zur Bereinigung der Einsprachen betreiben.

 

Rekurse

Auch aus der zweiten Pilotprüfung sind Rekurse eingegangen, welche der Vorstand als Rekursinstanz gegenwärtig bearbeitet.

 

ASCA neues Mitglied der OdA AM

Im Mai konnte die ASCA, Schweizerische Stiftung für Komplementärmedizin, als neues Mitglied in die OdA AM aufgenommen werden – wir heissen sie willkommen.

Präsidentenkonferenz

Im September 2015 fand die Präsidentenkonferenz statt, die den Berufs-, Fach- und Schulverbänden als interne Diskussionsplattform und der Meinungsbildung dient.

Die Höhere Fachprüfung

Prüfungsdaten

Die Prüfungsdaten für die Höheren Fachprüfungen (HFP) Naturheilpraktiker/in 2016 sind:
 
4. – 7. April 2016
 
7. – 10. November 2016
  • Anmeldung bis 7. Juli 2016
  • Einreichung der Fallstudie bis 7. September 2016
  • Die Ausschreibung erfolgt im Juni 2016
Achtung! Für dieses Prüfungsdatum ist eine Anmeldung erst nach der Ausschreibung möglich.
 

Kandidatenzahl beschränkt

Die OdA AM behält sich wiederum vor, bei zu grosser Kandidatenzahl die zugelassenen Kandidaten auf die nächsten Prüfungstermine zu verschieben. Priorität haben Prüfungswiederholer/innen, nominierte Expert/innen und früher angemeldete, bereits zugelassene Kandidat/innen.
 

Anmeldung

Auf der Website unter http://www.oda-am.ch/de/hoehere-fachpruefung/anmeldung-abmeldung/ finden Sie das Anmeldeformular zur Höheren Fachprüfung.
Ein Leitfaden begleitet Sie durch die diversen Schritte und Dokumente der Anmeldung. Sie können sich alle Dokumente zur HFP auf einem USB-Stick durch unsere Geschäftsstelle gegen einen Unkostenbeitrag von CHF20 zusenden lassen.
 

Fragen und Antworten

Auf der Website der OdA AM finden Sie eine Rubrik FAQ mit vielen Fragen und Antworten zur HFP. Schauen Sie mal rein. Vielleicht werden Ihre Fragen dort beantwortet.

 

http://www.oda-am.ch/de/faq/
 

Prüfungsvorbereitungen

Der OdA AM ist es ein Anliegen, dass die Kandidaten und Kandidatinnen gut vorbereitet an die Prüfungen gehen können. Sie hat deshalb entsprechende Informationsveranstaltungen in allen drei Landesteilen organisiert. (Siehe http://www.oda-am.ch/de/aktuell/news/ )
 

Aus der QSK AM

Vivianne Buchter neues Mitglied der QSK

Der Vorstand der OdA AM hat Frau Vivianne Buchter als neues Mitglied der QSK AM gewählt. Frau Buchter hat Ihre Ausbildung bei der Paramed in Zug und der Schule für angewandte Naturheilkunde in Zürich absolviert und praktiziert in eigener Praxis in der Fachrichtung TEN. Die QSK heisst Vivianne Buchter herzlich willkommen und freut sich auf ihre Mitarbeit.
Dem abtretenden Mitglied Annina Kramer wünschen wir alles Gute auf ihrem weiteren Berufs- und Lebensweg und bedanken uns herzlich für ihr grosses Engagement während der dreijährigen Tätigkeit in der Qualitätssicherungskommission.
 
 

Bericht zur ersten Höheren Fachprüfung

Die QSK AM hat rund 110 Anmeldungen für die erste HFP im November erhalten. Für diese erste reguläre Prüfung konnte die QSK 72 Personen zulassen. 
 
Die QSK verweist im Zusammenhang mit der Anmeldung nochmals explizit auf die Notwendigkeit, korrekte Anmeldedossiers mit allen auf dem Anmeldeformular aufgeführten Unterlagen einzureichen. Da die QSK viele unvollständige oder nicht korrekte Anmeldungen erhalten hatte, mussten bei ca. 40% der Dossiers entsprechende Ergänzungen nachgefordert werden. Dieser Umstand erhöht natürlich die administrativen Aufwände, was wir vermeiden möchten um nicht die Prüfungsgebühren anheben zu müssen. Ebenso oft wurden sicherheitshalber viel zu viele Dokumente mitgeschickt, was die Kontrolle der Anmeldung ebenfalls umständlich machte. Zukünftig werden deshalb Dossiers, die nicht den Anforderungen entsprechen, nicht mehr angenommen und zurückgesandt.
 
Wer unsicher ist, was er mitschicken soll, fragt besser vorher beim Prüfungssekretariat nach oder beantragt ein kostenpflichtiges Beratungsticket. Das ist immer noch günstiger als eine Dokumentennachforderungen nach der Anmeldung oder die Zurückweisung des gesamten Anmeldedossiers.
 
Vierzehn Personen konnten nicht zugelassen werden, weil sie die Zulassungsbedingungen nicht erfüllt haben. Dies vor allem, weil die Bedingungen der Übergangsbestimmungen nicht exakt beachtet oder nicht verstanden wurden. Die Nachweise für die Berufserfahrung von 5 oder 10 Jahren und die Nachweise für die Aus- und Weiterbildung in der Fachrichtung müssen gemäss Reglement jeweils unabhängig voneinander und zeitlich zusammenhängend nachgewiesen werden. Unterschiedliche Bedingungen welche mit einem „und“ verknüpft sind, müssen beide jeweils zwingend erfüllt werden.
 
Bei der Variante E für die Nachweise der Aus- und Weiterbildung ist neben einer Registrierung bei APTN oder SPAK zusätzlich (!!) eine kantonale Berufsausübungsbewilligung (BAB) ebenfalls über mind. 5 resp. 10 Jahre nachzuweisen. Wer diese nicht besitzt, kann folglich nicht mit dieser Variante zugelassen werden. Momentan sind bei der OdA AM Anträge dieser Registrierungsstellen hängig um die Bedingungen des „Reglement Übergangsbestimmungen“ anzupassen. Die Delegierten der OdA AM haben dazu den Schlussentscheid.
Die Registrierung bei der ASCA wurde von den Delegierten am 1. Oktober 2015 einer EMR-Registrierung gleichgestellt und braucht ab 2016 keine zusätzliche kantonale BAB mehr.
 
Die OdA AM wird zukünftige Änderungen dieses Reglements auf der Website, im neuen Newsletter und den Verbänden umgehend kommunizieren.
 
23 Personen mussten auf die nächste HFP verschoben werden weil die Kapazität der Experten erreicht war. Hier gab es vor allem in der Fachrichtung TEN entsprechende Engpässe. Die QSK ist bemüht, laufend entsprechende Experten zu rekrutieren und auszubilden um so den Expertenpool zu vergrössern. Interessenten können sich weiterhin bei der Geschäftsstelle der OdA AM (sekretariat@oda-am.ch) melden. Das Anforderungsprofil ist auf der Website einsehbar.

Unser Beruf

Am 2./3. Oktober war die OdA AM mit einem Stand zusammen mit der OdA KT am SNE-Symposium vertreten. Die Möglichkeit der Fragestellung wurde von den Teilnehmenden genutzt, wenngleich der Ansturm nicht allzu gross war.

Berufspolitik

Kontakt zu Gesundheitsdirektionen der Kantone

Eine Delegation der OdA AM sowie Vertreter der OdA KT stellten im August bei den zuständigen Amtsstellen der Kantone Aargau und Bern die Berufsbilder detailliert vor. In den Kantonen geht es darum, Verständnis und Akzeptanz für die bestmöglichen Bedingungen für Inhaberinnen und Inhaber des eidg. Diploms zu schaffen. Wichtige Themen sind die Berufsausübungsbewilligung, der Umgang mit nichtverschreibungspflichtigen Arzneimitteln inkl. Phyto- und Komplementärarzneimittel und die Regelungen für Praktizierende. Diese Gespräche sind wichtig und die Diskussionspunkte variieren, denn nach wie vor sind und werden die entsprechenden Gesetze und Verordnungen dazu kantonal unterschiedlich sein.

Gesucht

Bewerbungen für die Rekurskommission der OdA AM

Die Suche nach Mitgliedernd der Rekurskommission gestaltet sich schwieriger als angenommen. Könnte dies eine Aufgabe für Sie sein? Oder kennen Sie jemandem aus Ihrem beruflichen oder privaten Umfeld, der sich einen Einsatz für die Qualität der Alternativmedizin vorstellen kann. Für Ihre aktive Suche und Unterstützung danken wir Ihnen.
Weiter Informationen unter www.oda-am.ch/de/aktuell/news.

Medienecho

Unter Medienecho finden Sie immer wieder neue Berichte und Artikel über den neuen Beruf des Naturheilpraktikers und der Naturheilpraktikerin mit eidg. Diplom.
http://www.oda-am.ch/de/aktuell/medienecho/
Copyright © 2015 OdA Alternativmedizin, All rights reserved.


Unsere Kontaktadresse
OdA Alternativmedizin
Bahnhfostrasse 7b
Sursee 6210

Newsletter abbestellen    Profil anpassen 

Email Marketing Powered by Mailchimp