Copy
View this email in your browser

EVTA.CH News
Dezember 2016

Die EVTA.CH ist die Interessensvertretung der gesangslehrenden, stimmbildenden und fachverwandten Berufe in der Schweiz.

Willkommen
 
Im Dorfe
Es bellen die Hunde, es rasseln die Ketten;
Es schlafen die Menschen in ihren Betten,
Träumen sich manches, was sie nicht haben,
Tun sich im Guten und Argen erlaben;

Und morgen früh ist alles zerflossen.
Je nun, sie haben ihr Teil genossen
Und hoffen, was sie noch übrig ließen,
Doch wieder zu finden auf ihren Kissen.

Bellt mich nur fort, ihr wachen Hunde,
Laßt mich nicht ruh'n in der Schlummerstunde!
Ich bin zu Ende mit allen Träumen.
Was will ich unter den Schläfern säumen?


Text: Wilhelm Müller (1794 - 1827)
Musik: Franz Schubert (1997 - 1828)
 

Liebe Kolleginnen und Kollegen

Immer mehr Schweizer EVTA-Mitglieder abonnieren die Zeitschrift „Vox Humana“. Diese erfreuliche Zunahme blieb auch bei der Redaktion nicht unbemerkt. Zusammen mit den kürzlich erschienen Beiträgen aus der Schweiz ist dies Grund genug, unsere Zusammenarbeit dauerhaft zu verstärken. Durch redaktionelle Mitarbeit in der „Vox Humana“ werden wir die Schweizer Präsenz in Zukunft garantieren können. Das Fachorgan für Gesangspädagogik mit einer Auflage von 1850 Exemplaren wird von den Verbandsmitgliedern in Deutschland, Oesterreich und in der Schweiz gelesen und geschätzt. Es liegt zudem in Bibliotheken, Musikhochschulen, Arztpraxen, Logopädiezentren etc. auf.
Damit geht für die EVTA Schweiz ein eigentlicher Herzenswunsch in Erfüllung. Im Alleingang war eine Fachzeitschrift dieser Qualität bisher undenkbar. Dank der Zusammenarbeit der Redaktionen wurde jetzt ein Königsweg gefunden. Die „Vox Humana“-Artikel erscheinen neuerdings als englische Abstracts im Heft integriert. Für unsere französischsprachigen Mitglieder gibt es nach wie vor ein Zusatzangebot über das Journal der AFPC.
Wir freuen uns ausserordentlich, Ihnen diesen Mehrwert ab 2017 zur Verfügung stellen zu können. In der Februarnummer wird unter dem Titel „Kunst, Knete, Karriere“ ein ausführlicher Artikel über das berufliche Selbstverständnis Studierender und Dozierender an der Hochschule Luzern erscheinen. Vorschläge für Schweizer Beiträge in künftigen „Vox Humana“-Ausgaben nehmen wir ab sofort gerne per Mail entgegen.

Das nächste EVTA-Jahr wird wiederum von einem bunten Veranstaltungsreigen begleitet. Überzeugen Sie sich gleich selber von der Vielfalt in der Veranstaltungsvorschau.

Die EVTA.CH Mitgliedergebühr beträgt unverändert CHF 120.- für Vollmitglieder und CHF 30.- für Studierende. In diesem Beitrag sind sämtliche Teilnahmegebühren der EVTA.CH-Veranstaltungen inbegriffen. Gegen einen zusätzlichen Beitrag von CHF 27.20 pro Jahr erhält man zudem ein Jahresabonnement von "Vox Humana", die dreimal jährlich erscheint.

Unser Aufruf für die Namensliste auf unserer Website hat gewirkt, aber noch sind leider nicht alle EVTA.CH-Mitglieder vertreten. Unser Partnerverband BDG geht hier mutig voran und publiziert alle Mitglieder mit wählbar ausführlichen Angaben zu persönlichen Daten:  Ein solch vollständiges Verzeichnis wünschte ich mir auch für die EVTA Schweiz und werde es daher an der nächsten Mitgliederversammlung beantragen.

Die politische Weltlage verdüstert sich dramatisch: Nationalismus, Rassismus, Sexismus, Fanatismus und eine allgemeine Demokratiemüdigkeit sind weltweit in erschreckendem Tempo auf dem Vormarsch. Halten wir diesem Sturm unsere menschlichen Stimmen entgegen: tragend, klar, deutlich und unmissverständlich human - was will ich unter den Schläfern säumen ?
Mit solidarischen Grüssen
Hans-Jürg Rickenbacher

Alle Fotos stammen vom Da Capo-Arien Workshop in Basel 
von Nora Tiedcke und Nina Grunder
Vorschau
Samstag, 7. Januar 2017, Münchenbuchsee
Wegen grosser Nachfrage in Zweitauflage:
Workshop STIMMPRO 2.0  mit Andreas Schaerer
Andreas Schaerer ist kein Sänger, sondern ein vokaler Teilchenbeschleuniger und zeigt im Workshop Einstiege in erweiterte Vokaltechniken.
Hildegard lernt fliegen ist keine Band, sondern ein Sturm. Bandkopf Andreas Schaerer lässt seine sprudelnde Fantasie mit Vollgas aufs Publikum los.
Programm
13.30 bis 16.30 Uhr Workshop STIMMPRO im Bären Buchsi, Bernstrasse 3, 3053 Münchenbuchsee

16.30 bis 17.30 Uhr Mitgliederversammlung EVTA Schweiz
ab 18 Uhr individuelles Abendessen im Restaurant Bären gegen Voranmeldung
21.00 Uhr Konzert mit Andreas Schaerer und Hildegard lernt fliegenVorverkauf direkt bei Bären Buchsi. Anmeldungen Essen und/oder Konzert direkt über: 032 869 02 99 oder info@baerenbuchsi.ch
Workshop-Teilnehmerzahl begrenzt, Anmeldungen bis 1.12.2016 an info@evta.ch

Samstag, 29. April 2017, Bern
14.00 bis 18.30 Uhr, Inselspital Bern
 
Stimmwelten 2017 - Gesangstechnik an der Schnittstelle zwischen Pädagogik und Stimmforschung 
ReferentInnen:

  • Dr. Christian Herbst: Labor für Bioakustik, Departement für Kognitionsbiologie, Universität Wien
  • Prof. Dr. med. Eberhard Seifert: Leiter der Abteilung Phoniatrie an der Universitätsklinik für Hals-, Nasen- und Ohrenkrankheiten, Kopf- und Halschirurgie, Inselspital Bern

Veranstaltungsort: Hochschule der Künste Bern, Grosser Konzertsaal, Papiermühlestrasse 13d, Bern
Detailliertere Informationen folgen Anfang 2017.
 
Samstage vom 6. Mai, 20. Mai und
10. Juni 2017 in Bern

 
Tukan, Wäscheleine und Silbertablett... Einfache Hilfsmittel und hilfreiche Bilder im Gesangsunterricht, ergänzt mit pädagogisch-didaktischen Erläuterungen.
Workshop mit EVTA-Mitglied Denise Bregnard - dieser Kurs richtet sich vor allem an jüngere und neugierige EVTA-Mitglieder, die mit ihren gesangspädagogischen Fragen einmal gern einer in allen Gesangssparten erfahrenen Kollegin gegenüber treten und aus ihrem riesigen Praxis-Fundus kosten wollen. http://www.denise-bregnard.ch
Anmeldungen mit Wunschdatum ab sofort an info@evta - first come, first served!
 
Samstag, 21. Oktober 2017, Luzern
Hochschule Luzern Musik
Masterclass und Künstlergespräch mit Laura Aikin

Bericht
Verzierungen in Da Capo-Arien
EVTA-Workshop vom 15. Oktober 2016 an der Musik-Akademie Basel

 
Gerd Türk und David Blunden brachten den Workshop-Teilnehmenden Unterschiede zwischen Diminutionen, Verzierungen/Ornamenten und Veränderungen in den Da Capo-Teilen hochbarocker Arien klingend näher. Mit praktischen Beispielen wurden die verschiedenen Disziplinen bei Bach und Händel aufgezeigt und viele, auch scheinbar sehr freie und elaborierte Verzierungen können auf wenige „wesentliche Manieren“ wie Vorhalte, Durchgänge und einfache Kadenztriller zurückgeführt werden. Die Referenten gaben ein umfangreiches Handout ab, welches unseren Mitgliedern als Download zur Verfügung steht. Eine praktische Workshop-Fortsetzung wird für das Frühjahr 2017 geplant.
Ausführliche Kursunterlagen zum Download:
Handout 1 / Handout 2 / Handout 3
Empfehlungen
Literatur-Empfehlungen
Barockgesang heute

Ergänzend zum Da-Capo-Arien-Workshop empfehlen wir „Barockgesang heute“ von EVTA-Mitglied Manuela Maria Hager:
Dieses Buch behandelt das Thema Barockgesang kompetent, anschaulich, praxisbezogen. Es fasst gut verständlich zusammen, was in barocken Quellen über die Stimme und das Singen geschrieben wurde. Die Insel des Barockgesangs wird von allen Seiten beleuchtet. Barockgesang heute geht aber noch einen entscheidenden Schritt weiter: Das Buch nimmt Kurs auf die Insel, es zeigt den Weg zur «Barockstimme», für heutige Singende mit dem heutigen Wissensstand der Gesangstechnik und der Gesangspädagogik. Die zentralen Fragen «Wie komme ich als Sängerin oder Sänger dazu, den barocken Idealen gerecht zu werden? Was muss ich technisch und stilistisch anders machen?» werden schlüssig beantwortet und mit einem reichhaltigen Übungsteil ergänzt. Ein grosses Gebiet wird hier auf kleinem Raum prägnant, lebendig und ungemein anregend behandelt. Flyer

LEXIKON DER GESANGSSTIMME
Dieses umfassende Nachschlagewerk informiert mit enzyklopädischem Anspruch über das älteste Musikinstrument der Menschheitsgeschichte: die menschliche Stimme. Indem sich das Lexikon der Gesangsstimme diesem Phänomen aus einem völlig neuen Blickwinkel nähert und gleichzeitig alle Erscheinungsformen des Singens thematisiert, schließt es endlich eine lange bestehende Lücke in der Musikliteratur.
Physiologische Gesichtspunkte, wie Anatomie der (Gesangs-)Stimme und Stimmbildung, werden dabei ebenso ausführlich behandelt wie die unterschiedlichen Stimmtypen und Gesangstechniken. »Singen ist eine edle Kunst und Übung« stellte bereits Martin Luther in seinen Tischreden fest. Fragen der Gesangspädagogik und der Vortragslehre des Gesangs wird dementsprechend ein ebenso großer Stellenwert beigemessen wie dem Bereich der Kirchenmusik und den unterschiedlichen Entwicklungen des Chorwesens.
Einen durchgehenden Schwerpunkt dieses umfassenden Buches bildet die breit angelegte Geschichte des abendländischen Kunstgesangs. Sänger, Pädagogen und andere Persönlichkeiten aus der Historie und der Gegenwart, die für die Gesangslehre und -interpretation von Bedeutung sind, werden in differenzierten Einzeldarstellungen gewürdigt. Nicht zu vernachlässigen ist auch der Teil, der sich mit dem Gesang in der Pop- und Volkskultur beschäftigt. Gerade der Bereich der kommerziellen Unterhaltungsmusik, der unglaublich schnelllebig ist, gleichzeitig aber immer wieder neue Inspiration aus der Tradition gewinnt, unterstreicht die Vielfalt dieser spannenden Thematik. Flyer

Musikmanagement
Das Buch «Musikmanagement» ist in zweiter und ergänzter Auflage erschienen und widmet sich in drei Kapiteln den Themen und Aspekten des Selbstmanagements (personale Kompetenz im künstlerischen Kontext), der Leadership (Führung in Musikschulen und Musikinstitutionen) sowie des Konzept- und Projektdesigns (Konzeption, Realisierung und Kommunikation von musikalischen und interdisziplinären Projekten).
Zielpublikum sind einerseits Musikerinnen und Musiker, welche sich auf dem Berufsmarkt profilieren beziehungsweise behaupten möchten, und andererseits Leiterinnen und Verantwortliche von Musikinstitutionen sowie von grösseren musikalischen oder interdisziplinären Projekten. Die fundierten Beiträge namhafter Autorinnen und Autoren aus Wissenschaft und Praxis umreissen die breite Themenpalette zu Musikmanagement, flechten theoretische Modelle ein und erteilen vor allem konkrete Tipps für die (Musik)Praxis. Die Publikation leistet zudem als Nachschlagewerk nützliche Dienste. Zusätzlich erhalten die Leserinnen und Leser mit diesem Buch Zugriff auf eine Website, die ergänzende Informationen sowie Adress- und Linklisten enthält und auf der Checklisten, Masken und die im Buch vorgestellten Tools zum kostenlosen Download zur Verfügung stehen.
 Spezialangebot: bei Bestellung bis zum 31. Dezember 2016 erhalten EVTA-Mitglieder 20 % Rabatt auf dem UVP; für CHF 40.- anstelle CHF 49.90
Weitere Informationen und Bezugsmöglichkeit und Flyer

Spiritual Care Abschlussarbeit von Daniela Schumacher
Die Spiritual Care Abschlussarbeit (Uni Bern, 2016) zum Thema "Die spirituelle, gesundheitsfördernde Dimension der Musik im Generellen und des (gemeinsamen) Singens im Speziellen" kann hier eingesehen und zum Preis von 22.-- (inkl. Porto) Informationen und Bestellung

TERMINE, KURSE, SEMINARE, TAGUNGEN, WORKSHOPS
  • Unsere Stimme klingend und befreit erfahren Ein Kursnachmittag mit der Verbindung von Qi Gong und Gesang mit Daniela Schumacher Samstag, 3. Dezember 2016 in Bern Flyer
  • Meisterkurs mit Brigitte Fassbaender in Zürich, 9. bis 11. Dezember 2016
  • 15. Leipziger Symposium zur Kinder- und Jugendstimme, Thema: "Beziehungssystem Stimme“, Leipzig, 24.-26. Februar 2017 - http://kinderstimme.uniklinikum-leipzig.de
  • Voice Conference Munich mit Joy C. Green vom 3.3 bis 5.3.2017 in München
  • Jahreskongress des BDG (Bundesverband Deutscher Gesangspädagogen): 28. - 30. April 2017 in Freiburg i.Br.  www.bdg-online.org
  • Liederfrühling in Zürich, 12. bis 14. Mai 2017
  • ICVT - Internationaler GesangspädagogInnen-Kongress Stockholm, 2. - 6. August 2017 - www.icvt2017.com Flyer
European Voice Teachers Association Schweiz
Doris McVeigh
Morillonstrasse 38
3007 Bern






This email was sent to <<Email Address>>
why did I get this?    unsubscribe from this list    update subscription preferences
EVTA.CH European Voice Teachers Association Schweiz · Morillonstrasse 38 · Bern 3007 · Switzerland

Email Marketing Powered by Mailchimp