Copy
View this email in your browser
+ Frühlings-Empfang in der Horner Freiheit+++Neue Führung der Veloroute 9+++Sanierung des Bürgerhauses Wilhelmsburg mit 3,8 Mio. €+++Mietvertragsverlängerung für die Rindermarkthalle+++Neuausschreibung des Spielbudenplatz Konzepts+++Tempo-30-Zone in der Steinbeker Marktstraße+++Verbessertes Parkplatzkonzept in Billstedt+++Vom Museum in den Park+++Beleuchtung für Boule-Platz und Lohmühlenpark+

Hallo <<Anrede>> <<Vorname>> <<Nachname>>,

Es wird Frühling in Hamburg! Was gibt es Schöneres als die ersten warmen Tage, Sonnenstrahlen und überall Blumen und Knospen, die sich ihren Weg in das Stadtbild bahnen? 
Wir haben den Frühlingsanfang dieses Jahr schon am 2. März mit unserem Frühlingsempfang gemeinsam mit euch gefeiert und tolle Gespräche in der Horner Freiheit geführt.

Neben wärmeren Tagen gibt es für Radfahrer*innen auf dem Weg von Bergedorf in die Innenstadt weitere tolle Neuigkeiten: Die Veloroute 9 wird umgelegt und führt durch die Bredowstraße anstelle des S-Bahnhofs Billwerder-Moorfleet. Gefreut haben wir uns auch über die Zusage zur Sanierung des Bürgerhauses Wilhelmsburg mit 3,8 Mio. € aus Bundesmitteln. Es werden das Biotop aufgewertet, das Gebäude barrierefrei, die Technik modern und neue Räumlichkeiten geschaffen.
Während der Mietvertrag für die Rindermarkthalle verlängert wird, müssen sich die Betreiber*innen des Spielbudenplatzes neu bewerben - denn dort wird das Nutzungskonzept neu ausgeschrieben. Schön wären ja ein paar mehr Sitzmöglichkeiten, Bäume und eine insgesamt einladendere Atmosphäre des Platzes.
In Billstedt bauen wir die Tempo-30-Zonen aus (Steinbeker Marktstraße) und verbessern das Parkplatzkonzept in der Reclamstraße zum Schutz der Anwohner*innen.
Die Anwohner*innen in Neustadt und St. Pauli sollen beim Umbau des Museums für Hamburgische Geschichte und dessen Übergang in die Wallanlagen Gestaltungsmöglichkeiten bekommen. Bei den anderen Parks in Mitte geht es ums Licht: Wir haben die Beleuchtung des Bouleplatzes in Wilhelmsburg und des Lohmühlenparks in St. Georg beantragt.

Weitere Informationen zu all diesen Themen finden Sie unten in diesem Newsletter und auf unserer Website.

Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Lesen.

Michael Osterburg
Fraktionsvorsitzender der GRÜNEN Fraktion Hamburg-Mitte

Aktuelles

Mit den GRÜNEN in den Frühling - Empfang in der Horner Freiheit

Am Donnerstag, den 2. März, veranstalteten wir unseren Frühlingsempfang im neuen Stadtteilzentrum Horner Freiheit.

Bei Klönschnack und kalten Getränken feierten wir gemeinsam mit Freund*innen, Bürger*innen, Interessierten und Vertreter*innen von Stadtteilprojekten und Initiativen den meteorologischen Frühlingsanfang.

Fraktionsvorsitzender Michael Osterburg begrüßte die Gäste gemeinsam mit Meryem Çelikkol, GRÜNER Wahlkreiskandidatin für die Bundestagswahl. Auf den kürzlich in der Bürgerschaft beschlossenen Integrationsfonds, der weitere wertvolle Einrichtungen in Mitte stärken wird, ging Farid Müller in seinem Redebeitrag ein und betonte, dass die GRÜNEN sich für eine faire Stadtentwicklung in Mitte, die alle Menschen mit einschließt, engagieren. Auch Anjes Tjarks, Vorsitzender der GRÜNEN Bürgerschaftsfraktion, richtete diesbezüglich einige Worte an die Gäste.

Die Redebeiträge lieferten Anstoß für gute Gespräche – in entspannter Atmosphäre, mit Wein, Bier, Limo oder Wasser und einem leckeren selbst gemachten Buffet stand der persönliche Austausch an diesem Abend im Vordergrund.

Bilder und weitere Eindrücke finden Sie auf unserer Homepage.

Sanierung des Bürgerhauses Wilhelmsburg mit 3,8 Mio. € aus Bundesmitteln

Für insgesamt 5,7 Mio €, wovon 3,8 Mio. € vom Bund kommen und knapp 2 Mio. € von der Stadt, wird das Stadtteilzentrum renoviert. Konkret wird das Gebäude barrierefrei, die Technik wird modernisiert, Küche und sanitäre Anlagen werden erneuert und es werden neue Räumlichkeiten geschaffen. Außerdem erfährt das angrenzende Biotop eine Aufwertung.

Sonja Lattwesen, GRÜNE Abgeordnete der Bezirksversammlung und Mitglied im Regionalausschuss Wilhelmsburg/Veddel freut sich: „Im und mit dem Stadtteilzentrum sind viele Projekte und Initiativen im kulturellen Bereich und in der Integration tätig, wie zum Beispiel das Musikfestival „48 Stunden Wilhelmsburg“ oder das Projekt „Integration & Quartiersentwicklung mit „Perspektiven!““. Eine Sanierung des Hauses hilft diesen Projekten ihre Arbeit fortzusetzen und auszuweiten. Dadurch können zuziehende Menschen besser in das Leben des Stadtteils in Hamburgs Mitte integriert und der soziale Zusammenhalt verbessert werden.“

Weitere Infos finden sie auf unserer Homepage, die Pressemitteilung des Hamburger Senates, Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen, finden sie hier.

Aus der Bezirksversammlung

Tempo-30-Zone in Billstedt bewahren und ausbauen


Die GRÜNEN haben sich im Regionalausschuss Billstedt dafür eingesetzt, dass die Tempo-30-Zone in der Steinbeker Marktstraße in Kirchsteinbek erhalten bleibt und verlängert wird. Aufgrund einer anstehenden Wohnbebauung auf dem Gelände der Schule Kirchsteinbek befürchten Anwohner*innen, dass die Tempo-30-Zone in diesem Bereich aufgehoben werden könnte. Da die Steinbeker Marktstraße an dieser Stelle sehr schmal ist, wird die Sorge gehegt, dass eine Umstellung auf Tempo 50 zu einer verkehrstechnischen Gefahrensituation führen könnte. Die Tempo-30-Zone hat sich hier bewährt, da sie auch den fließenden Verkehr nicht beeinträchtigt.

 

Den vollständigen Artikel und Antrag finden Sie hier.



Beleuchtetes Boulespielen in Wilhelmsburg


In den letzten Jahren ist das Boulespielen in Deutschland immer beliebter geworden. Im Hamburger Stadtteil Wilhelmsburg wird ein Bouleplatz in der Industriestraße gegenüber der Honigfabrik seit langem generationsübergreifend und von Menschen unterschiedlicher Herkunft intensiv genutzt. Auch überregionale Turniere finden dort regelmäßig statt. Jedoch fehlt es insbesondere in den Nachmittags- und Abendstunden im Frühling, Herbst und Winter an einer Beleuchtung des Platzes, um spielen zu können. „Um das lokale Engagement der Spieler*innen zu würdigen und das Spiel auch nach Einbruch der Dämmerung möglich zu machen, haben wir uns für die zeitnahe Installation einer Lichtanlage eingesetzt.“, so Sonja Lattwesen, GRÜNE Bezirksabgeordnete und Mitglied im Regionalausschuss Wilhelmsburg. Die Finanzierung der Lichtanlage wurde am 23. März von der Bezirksversammlung beschlossen.
 

Den vollständigen Artikel finden Sie hier.
 

Mehr Sicherheit durch verbesserte Beleuchtung im Lohmühlenpark

Der Lohmühlengrünzug ist für St. Georg eine der wichtigsten Bewegungs- und Naherholungsflächen im Stadtteil. Insbesondere der nördliche Teil zwischen Lange Reihe und Steindamm wird mit dem Volleyballfeld, dem Spielhaus und Spielplatz, dem Park-Café, den Kleinfeld- und Basketballfeldern, der Boulebahn sowie der Hundeauslauffläche sehr gut angenommen und zu jeder Jahreszeit sehr stark genutzt. Zudem ist der Grünzug eine wichtige Wegeverbindung für Fußgänger und Radfahrer: Zwischen der U-Bahn-Station Lohmühlenstraße und den Schulen im Stadtteil oder als Verbindung zwischen Alster und Berliner Tor.

Insbesondere in der dunklen Jahreszeit zeigt sich jedoch, dass die Beleuchtung der Wegeverbindungen dem Anspruch eines innerstädtischen Grünzugs nicht bzw. nur unzureichend gerecht wird. Zwei parallele Wege führen durch den Park: Eine durchgängig beleuchtete Verbindung in der Verlängerung Bülaustraße/Am Lohmühlenpark und eine unbeleuchtete Strecke parallel zur ehemaligen Lohmühlenstraße, die heute als Parkplatz des anliegenden Krankenhauses genutzt wird.

Wir haben deshalb, gemeinsam mit der SPD-Fraktion, beantragt und beschlossen eine punktuelle Beleuchtung der jetzt unbeleuchteten Orte einzuführen.

Den vollständigen Artikel finden Sie hier.



Parkplatz Reclamstraße in Billstedt – Eine Lösung für die Anwohner*innen

Der Parkplatz Reclamstraße, der direkt an der U-Bahn Station Billstedt liegt, wurde in der Vergangenheit überwiegend von auswärtigen Mitarbeiter*innen und Kund*innen der umliegenden Geschäfte, der Polizei und der Post genutzt. Auch die Marktbetreiber*innen stellten ihre Zugfahrzeuge am Dienstag und Freitag hier ab. Dies ist nun nicht mehr möglich, da die Höchstparkdauer auf 3 Stunden begrenzt ist und mit 6 Euro teurer ist als in der Hamburger Innenstadt. Leider erhöht sich durch die Bewirtschaftung und die Zeitbegrenzung der Parkdruck in den umliegenden Wohnstraßen unverhältnismäßig stark und Anwohner*innen finden hier tagsüber kaum noch Parkplätze. Besonders chaotisch ist es zu Schulbeginn und –schluss.
Deshalb haben die GRÜNEN im Regionalausschuss Billstedt gemeinsam mit der SPD einen Antrag gestellt, um die Parksituation um die U-Bahn Station Billstedt für alle, aber insbesondere für die Anwohner*innen, zu verbessern. Das beinhaltet die Prüfung der Möglichkeit, kostenloses Parken für Anwohner*innen, Gewerbetreibende und Mitarbeiter*innen mit Ausweis auf dem Parkplatz Reclamstraße einzuführen und den Einsatz für ein Senken der Parkgebühren sowie eine Beleuchtung des Parkplatzes, um Sicherheit und Attraktivität zu erhöhen.

Den vollständigen Artikel finden Sie hier.

Übersicht aller aktuellen Anträge


Alle aktuellen Anträge aus der Bezirksversammlung und den verschiedenen Ausschüssen finden Sie auf unserer Homepage.

Meldungen aus der Rubrik Tagesaktuell

Mietvertrag für die Rindermarkthalle Wird verlängert


"Wir freuen uns, dass das Konzept so erfolgreich läuft. Die Sicherung der soziokulturellen Angebote im derzeitigen Umfang ist sichergestellt und die Vertragsverlängerung zu diesem Zeitpunkt sinnvoll", so Michael Osterburg Fraktionsvorsitzender der GRÜNEN in Mitte. Er fordert aber: "Der Vorplatz muss endlich mehr Grün und mehr Aufenthaltsqualität erhalten. Außerdem muss eine weitere Randmantelbebauung im Stadtteil abgestimmt und rückgekoppelt werden."

Zum vollständigen Artikel bitte hier klicken.
 

Nutzungskonzept Spielbudenplatz wird neu ausgeschrieben

Der Spielbudenplatz wird derzeit von einem Konsortium aus Anlieger*innen betrieben, der Vertrag läuft aber aus. Eine Mischung aus Eurovisionsong-contest-Show, Schlagermove-Feier, Weihnachts- und Wochenmarkt, verschiedenen Gastrokonzepten auf der einen sowie Abstellplatz und ungenutzer Fläche auf der anderen Seite. Grob lässt sich so die derzeitige Gestaltung und Bespielung beschreiben, sie ist also durchaus auch kritisch zu sehen.

Michael Osterburg, Fraktionsvorsitzender der GRÜNEN in Mitte, sagt dazu: "Eine Ausschreibung ist notwendig und wichtig. Das vergangene Betreiberkonzept hatte noch Luft nach oben", er fordert außerdem: "Wir erwarten, dass bei der Bewerbung neue Ideen mit mehr Leben und Innovation für den Spielbudenplatz an den Start gehen. Es wäre schön, wenn auch Bäume gepflanzt werden würden."

Den vollständigen Artikel finden Sie auf unserer Homepage.
 

Für gute Luft in Mitte


Bild: Anja Oltmanns

Hamburgs Luftqualität muss verbessert werden – dafür setzt sich auch die GRÜNE Fraktion in Mitte ein. In zwei konkreten Fällen sollen die Verursacher von Geruchsbelästigungen gefunden werden; die Fraktion hat hierzu einen Antrag und eine Anfrage gestellt. Sowohl in Finkenwerder als auch in Hamm und Billbrook haben sich Bewohner*innen wiederholt über unangenehme Gerüche beschwert. Während die Stadt aktuell noch an der Fortschreibung des Luftreinhalteplans arbeitet, engagieren sich die GRÜNEN auf Bezirksebene schon dafür, lokale Luftverunreiniger zu identifizieren.

„Wir setzen uns für die Verbesserung der Luftqualität ein, um die Bevölkerung zu schützen und die Unternehmen dabei wettbewerbsfähig zu halten.”, so Michael Osterburg, Vorsitzender der GRÜNEN Fraktion in Hamburg-Mitte. Die Fraktion fordert, dass der Luftreinhalteplan für die gesamte Stadt so schnell wie möglich umgesetzt wird.

Den Antrag, die Anfrage und den vollständigen Artikel finden Sie auf unserer Homepage.

Aus dem Ausschuss für Verkehr und Umwelt

Bessere Führung der Veloroute 9 - Von Bergedorf in die City

In Absprache mit den Bergedorfer GRÜNEN haben wir beantragt, statt der Halskestraße die Bredowstraße als Veloroute auszubauen. Dem ist das Fachamt Management des öffentlichen Raumes gefolgt: Der Verlauf der Veloroute 9 wurde in Absprache mit der Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation von der Halskestraße auf den Verlauf Grusonstraße/ Bredowstraße verlegt.

Karin Zickendraht, Bezirksabgeordnete und Sprecherin der GRÜNEN im Ausschuss für Umwelt und Verkehr, freut sich: „Wir konnten nicht nur das Fachamt, sondern auch die Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation davon überzeugen, dass diese Führung der Veloroute 9 den Bedürfnissen der Radfahrer*innen viel mehr entgegenkommt und zugleich die Fußgänger*innen und ÖPNV-Nutzer*innen am S-Bahnhof Billwerder-Moorfleet schont.“


Zum vollständigen Artikel und zur Problematik der Führung der Veloroute, bitte hier klicken.

Aus dem Cityausschuss

Vom Museum in den Park


Das Museum für Hamburgische Geschichte wird umgebaut und renoviert. In diesem Zug wird auch das Museumscafé verändert. Ziel ist es hierbei, dass sich die Gastronomie in die Wallanlagen öffnet. Das Museum soll dadurch auch optisch besser in den öffentlichen Park eingefügt und der Übergang vom Park in das Museum für Besucher*innen einladender gestaltet werden. Das wird natürlich auch Auswirkungen auf den Park haben. Daher hat der Cityausschuss in seiner Sitzung am 21.03.2017 beschlossen, dass die Planungen für das Museum für Hamburgische Geschichte und die damit einhergehenden Veränderungen der räumlichen Beziehung zu den Wallanlagen, dem Ausschuss vorgestellt werden. Hierzu werden ebenfalls die Mitglieder des Kulturausschusses und des Ausschusses für Verkehr und Umwelt eingeladen, da von den Umbauten auch Grünflächen betroffen sind.

Dazu erklärt Michael Osterburg, Fraktionsvorsitzender der GRÜNEN in der Bezirksversammlung Hamburg-Mitte: "Damit der Umbau des Museums ein Erfolg wird, wollen wir frühzeitig Bürger*innen in die Gestaltung einbeziehen. Dafür haben wir als ersten Schritt die öffentliche Vorstellung der Pläne für den Umbau des Museums im nächsten Cityausschuss beantragt."

Zum vollständigen Artikel bitte hier klicken.

 

Termine

AG 2 - Sozialpolitische Themen
Montag, 27. März

um 19:00 Uhr
Burchardstraße 21, Raum K3

AG 1 - Bau, Stadtplanung & Verkehr
Montag, 3. April

um 18:00 Uhr
Burchardstraße 21, Raum K2

Erweiterte Fraktionssitzung
Montag, 10. April

um 18:30 Uhr
Burchardstraße 21, Raum K1

Stadtteilgruppe HHBR
Montag, 24. April

um 18:30 Uhr
im Café May in der Horner Freiheit
Am Gojenboom 46

Stadtteilgruppe HHBR
Montag, 29. Mai

um 18:30 Uhr
im Café May in der Horner Freiheit
Am Gojenboom 46
Facebook
Facebook
Twitter
Twitter
Website
Website
Copyright © 2017 GRÜNE Fraktion Hamburg-Mitte, alle Rechte vorbehalten


Lösche mich von diesem Newsletter   

Einstellungen zum Newsletter 

Email Marketing Powered by Mailchimp