Copy
Newsletter Oktober 2014
Logo GemüseAckerdemie

Guten Tag,

Unser erster Newsletter ist da! Zukünftig werden wir Sie vier Mal im Jahr über die GemüseAckerdemie informieren. So sind Sie immer auf dem neusten Stand und wissen, was wir gerade machen und wie es auf unseren Äckern aussieht.
In jedem Newsletter finden Sie außerdem die drei Rubriken „AckerPorträt“, „AckerRezept“ und „AckerTipp“.
Wir wünschen viel Spaß beim Lesen und freuen uns über Ihr Feedback!

Foto: Schüler auf dem Acker
Ein voller Erfolg!
Wir schauen auf ein spannendes erstes Jahr zurück, in dem vieles passiert ist.
weiterlesen
Animation: Porträt
AckerPortät:
Dieses Mal mit Landwirt Degenhard Neisse
weiterlesen
Foto: Angela Merkel
And the winner is...
Die GemüseAckerdemie erhält in diesem Jahr gleich zwei bundesweite Auszeichnungen.
weiterlesen
Animation: Rezept
AckerRezept:
Kartoffeln, Kürbis und rote Beete direkt vom Feld
weiterlesen
Foto: Schülerin beim Graben
Werde AckerSchule!
Noch bis Ende des Jahres können Sie sich als AckerSchule anmelden.
weiterlesen
Animation: AckerHeld
AckerTipp:
Blumenzwiebeln pflanzen - Wann und Wie?
weiterlesen
„Gelernt habe ich, dass die Sachen auch relativ schnell wachsen. Ich dachte jetzt so ein Kürbis braucht viel länger bis er reif ist und auch der Salat, der war ja nach drei Wochen oder so schon groß."
(Schüler der Nürtingen Grundschule in Berlin)
Foto: Erntebeutel
Ein voller Erfolg!

2014 - das Gründungsjahr von Ackerdemia e.V. und gleichzeitig der Start der GemüseAckerdemie. Über 150 Kinder an insgesamt sechs Schulen in Berlin-Brandenburg und NRW haben in unserem ersten Jahr an der GemüseAckerdemie teilgenommen - mit Begeisterung und großem Erfolg. Die Schüler im Alter von 8-14 Jahren haben von April bis Oktober fleißig gesät, gehackt, gejätet und neben einer Menge Gemüse auch viel Erkenntnis geerntet.
 
Aber nicht nur die Kinder haben viel gelernt. Auch wir lernen ständig dazu und arbeiten daran unser Konzept weiter zu entwickeln. So wird auch während der Wintermonate nicht geruht sondern wir werden viele Hausaufgaben mit in die AckerPause nehmen. Mit Stolz blicken wir auf die Auszeichnungen, die wir in diesem Jahr erhalten haben. Die größte Anerkennung für uns sind jedoch die leuchtenden Augen der Kinder, wenn sie ihre eigene Ernte in den Händen halten! Wir freuen uns schon auf die nächste Saison!
Foto: Gruppenfoto "Ausgezeichnete Orte"
And the winner is...

Im Juni wurde die GemüseAckerdemie von Bundeskanzlerin Angela Merkel mit dem startsocial-Bundespreis geehrt. Aus knapp 300 Bewerbern wählte eine Jury, bestehend aus Vertretern der Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft, uns in der Kategorie Bildung als Preisträger aus. Dr. Andreas Siemen (Vorstandsmitglied von Kabel Deutschland) stellte in seiner sehr persönlichen Laudatio die Notwendigkeit und besondere Innovationskraft des Konzeptes der GemüseAckerdemie heraus.

Mit Beginn des Herbstes endet die AckerSaison an allen AckerSchulen mit einem  Erntedankfest. Im Rahmen des Festes der Grundschule „Am Röthepfuhl“ feierten wir gleichzeitig die Ehrung als „Ausgezeichneter Ort im Land der Ideen“. Der brandenburgische Agrarminister Jörg Vogelsänger und der Teltower Bürgermeister Thomas Schmidt waren  zu Gast, ebenso wie zahlreiche Eltern und die Kinder selbst als Jörg Günther von der Deutschen Bank den Preis überreichte. Ab jetzt sind wir also ganz offiziell ein Ausgezeichneter Ort!
Foto: Schüler präsentiert Acker
Werde AckerSchule!

Das Pilotjahr 2013/14 mit sechs Schulen in Berlin-Brandenburg und Nordrhein-Westfalen ist erfolgreich abgeschlossen. Die teilnehmenden Schulen waren begeistert. Sie werden die GemüseAckerdemie weiterführen und zum Teil sogar erweitern.
Sie möchten Kindern ebenfalls das Thema Nahrungsmittelanbau und gesunde Ernährung im Rahmen der GemüseAckerdemie näherbringen? Dann melden Sie sich bei uns. Die Planungen für die kommende AckerSaison laufen bereits auf Hochtouren. Alle interessierten und motivierten Schulen sind herzlich willkommen!

Bis zum Jahresende nehmen wir Ihre formlose Anfrage als AckerSchule entgegen.
Schreiben Sie uns unter: info@ackerdemia.de
Foto: Degenhard Neisse
AckerPorträt:

Name: Degenhard Neisse
 
Alter: 50
 
Funktion: Landwirt
 
Warum ich die GemüseAckerdemie unterstütze:
Ich sehe einen großen Handlungsbedarf darin, die Menschen über die Landwirtschaft und die Natur, sowie die Produktion unserer Nahrungsmittel zu informieren. In Zeiten von Dosenfutter und Tiefkühlkost fehlt es dem "normalen" Mitmenschen an Verständnis dafür, wie die Nahrungsmittel für das tägliche Essen produziert werden und wo sie herkommen.
Es ist am sinnvollsten für mich, bei den Kleinen (den Schülern) damit zu beginnen, da sie noch offen sind für sachliche Informationen und nicht voreingenommen von Fehlinformationen und irgendwelchen Ideologien. Durch die GemüseAckerdemie wird ein Grundstein für ein besseres Verständnis für unsere Lebensmittel gelegt.
 
Besondere Erinnerung:
Es ist für mich besonders in Erinnerung geblieben, wie die Kinder sich beim Umgraben auf SchulAcker über Würmer, Käfer, Larven gewundert, gefreut und auch geekelt haben. Hier sieht man, dass ihnen die Lebewesen und die Zusammenhänge im Boden völlig fremd sind.
 
Was ich gelernt habe:
Gelernt habe ich, dass es den Kindern Spaß macht, sich in der Natur zu bewegen, dass sie sich nicht bewusst sind, welche Arbeit das alles macht, bis man etwas ernten kann.
Foto: Kürbisse und Karotten
AckerRezept:

Herbstgratin
Zutaten für vier Personen
 
750g festkochende Kartoffeln
350g Hokkaido Kürbis
350g rote Beete
2 Knoblauchzehen
2 Zwiebeln
120g Ziegenfrischkäse
300g Sahne
200ml Milch
Salz
Pfeffer
Muskat
Majoran
Kürbiskerne
etwas Butter


Das Gemüse und die Zwiebeln schälen. In ca. 3-4 mm dünne Scheiben hobeln. Die Knoblauchzehen schälen und in hauchdünne Scheiben hobeln.

Das Gemüse, die Zwiebeln und den Knoblauch in eine möglichst große und gebutterte Auflaufform schichten, entweder bunt gemischt oder je Reihe eine Gemüsesorte. Jede Schicht salzen und mit frisch gemahlenem Pfeffer, etwas Majoran und Muskat würzen.

Sahne, Milch und Ziegenfrischkäse mixen, sodass sich der Käse ganz auflöst. Über das Gemüse gießen. Das Gratin mit Butterflöckchen bestreuen.

Im vorgeheizten Backofen bei 180°C ca. eine dreiviertel Stunde backen. Kürbiskerne rösten und über das fertige Gratin geben.
Foto: Ackergeräte
AckerTipp:

Jetzt ist der richtige Zeitpunkt, um Frühlingsblüher wie Tulpen oder Narzissen zu pflanzen. Um im nächsten Jahr überprüfen zu können, ob auch alle Zwiebeln ausgetrieben sind, ist es hilfreich die Pflanzstellen im Beet mit einem Stab zu markieren.

Als Faustregel gilt:
Man gräbt zwei- bis dreimal so tief, wie die Blumenzwiebel hoch ist. Dann die Blumenzwiebeln so setzen, dass die Spitze bzw. Sprossseite nach oben zeigt. Anschließend die Zwiebeln wieder mit der Erde abdecken und gut angießen.

So erhalten Sie im Frühjahr ein prächtiges Blumenmeer in Ihrem Garten!

 
Facebook
YouTube
Website
Pinterest
Copyright © 2014 Ackerdemia e.V., All rights reserved.


unsubscribe from this list    update subscription preferences 

Email Marketing Powered by Mailchimp